Juhu ich bin dabei! Als Tirol-Botschafter ab in die Berge!

Der Wecker klingelt. Es ist Freitag. 6.45 Uhr. Noch mal umdrehen. Morgendliche Routine. Im Halbschlaf Nachrichten und Mails checken – herausfinden was mich den Tag über erwartet. Zwischen Werbung und dem Wetter eine Nachricht, die mich innerhalb eines winzigen Augenblicks hellwach macht „Tolle Neuigkeiten! Du bist einer der Tirol Botschafter“ steht im Betreff! Einmal die Augen reiben, Mail öffnen und da steht es schwarz auf weiß. Vom 23. bis 26. August geht es für mich mit dem Mountainbike quer durch die Kitzbühler Alpen. Yeah!

Mountainbiken in den italienischen Alpen, einfachmalraus.net

Beim Mountainbiken in Livigno, Italien.

Wer mich kennt, weiß: Ich liebe die Berge und muss mich immer bewegen. Die Alpen ziehen mich an, seit ich denken kann. Ob im Familienurlaub mit meinen Eltern, zum Mountainbiken in Italien, Wandern in Salzburg und Tirol, Klettern im Wilden Kaiser oder Wildwasserschwimmen in Osttirol, wenn ich nach einem Tag Sport erschöpft ins Bett falle, ist es genau das richtige für mich!

Ich freue mich jetzt schon riesig auf die vier Tage im August! Das Programm was mich erwartet ist hier schon mal beschrieben.

Alle Berichte findet ihr auf blog.tirol. Hier und auf Facebook werde ich euch selbstverständlich auch auf dem Laufenden halten! So viel sei schon mal verraten: Sportlich wird es in jedem Fall zu gehen.

PS: Die Bilder in diesem Post sind übrigens vom Mountainbiken 2015 in Livigno/ Italien. Den Bericht hiervon findet ihr hier.Mountainbiken in den Alpen, einfachmalraus.net

Bouldern in der Eifel – Sommer, Sonne, Elefanten und Panzerknacker

Palmsonntag – Die Sonne weckt mich schon früh, um halb acht halte ich es einfach nicht mehr im Bett aus.

Dirk in Panzerknacker, Sektor Elefant, Burgbrohl/ Glees,

Startgriffe von Panzerknacker

Bis zu 25 Grad verspricht der Wetterbericht, und das Anfang April. Genau richtig, um das erste Mal in diesem Jahr mal wieder echte Steine zwischen die Finger zu bekommen.

Perfektes Boulderwetter in Burgbrohl, einfachmalraus.net

Perfektes Boulderwetter in Burgbrohl

Da ich in der letzten Zeit viel häufiger ohne als mit Seil in der Kletterhalle unterwegs war, ist die Entscheidung schnell gefallen. Bouldern also. Aber wo hin? Ins Ruhrtal? Da war ich noch nicht. Nach Ettringen? Da will ich doch wieder mein Seil mitnehmen. Außerdem ist da bei diesem Wetter sicher wieder viel zu viel los. Also ab nach Glees, genauer gesagt nach Burgbrohl. Um zehn Uhr am Parkplatz  angekommen, macht sich erst einmal Erleichterung breit. Wir scheinen die ersten zu sein. Vielleicht haben wir Glück und bleiben auch erstmal unter uns.

Kurz orientieren, der letzte Besuch ist schon wieder drei Jahre her und im Wald sind aktuell einige Forstarbeiten zugange – ein Blick auf die wirklich gut für Smartphones aufbereitete Seite www.gleesbouldering.com und wir starten Richtung Sektor Mauerley.

Weiterlesen